Weizengrassaft – das gesunde Superfood

Diverse Lebensmittel werden heute als Superfood gehandelt, aber nur wenige von ihnen gehören definitiv dazu. Ein Produkt sticht dabei aber besonders heraus, das ist der Weizengrassaft. Die grünen Halme des Weizen tragen dazu bei, dass nicht nur die Sehkraft gestärkt wird, sondern auch das Immunsystem. Eine weitere Besonderheit von Weizengrassaft ist, er bringt den Cholesterinspiegel wieder ins rechte Lot.

Wer den Weizengrassaft selber herstellen möchte, sollte jedoch daran denken, dass er eine hohe Konzentration an Kohlehydrate enthält, darum ist ein schneller Verzehr anzuraten. Das Gras sollte sofort nach der Ernte getrocknet, gemahlen oder gepresst und danach sofort verarbeitet und getrunken werden.

Geschichte vom Weizengrassaft

Untersucht wurde die Wirkung von Weizengrassaft vor über 60 Jahren, von Dr. Anne Wigmore. Sie wuchs in Osteuropa auf und lernte in schlechten Zeiten, dass Hunger durch das Kauen auf Grashalmen gestillt werden kann. Allerdings besteht die Geschichte vom Weizengrassaft schon seit einigen tausend Jahren.

Erst seit ihrer Auswanderung nach Amerika, studierte sie die Auswirkungen von unterschiedlichen Gräsern auf den menschlichen Körper. Zwischenzeitlich hat sich der Trunk als ein beliebtes Produkt herausgestellt, dass auch in Asien, Israel oder Amerika vertrieben wird.

Um den Saft zu gewinnen, muss junges Gras geschnitten und später kalt gepresst werden. Hierfür kommt nur das keimende Weizenkorn (Triticum aestivum) in Frage. Unter den Inhaltsstoffen sticht besonders das Chlorophyll heraus, er ist in hoch konzentrierter Form zu finden. Bereits zu Beginn des vorigen Jahrhunderts, wurde Weizengrassaft verschrieben. Eingesetzt wurde der Saft bei:

  • Hauterkrankungen
  • Mundgeruch
  • Geschwüren

Der Schweizer Arzt Dr. Bircher – Brenner verwies darauf, dass Weizengrassaft nicht nur das Herz und den Kreislauf stärkt, sondern sich auch positiv auf den Verdauungsapparat und die Gebärmutter und die Lungen auswirkt.

Produktempfehlung: Weizengras-Saft
Naturtrink - Bio Weizengrassaft (kein Pulver) 30 Tage-Kur
2 Bewertungen
Naturtrink - Bio Weizengrassaft (kein Pulver) 30 Tage-Kur
  • 100% reiner BIO WEIZENGRASSAFT
  • LABOR geprüft, GLUTEN FREI / VEGAN / KEINE Konservierungsstoffe
  • 30 Tage-Kur: 30 x 30ml (Tiefkühltransport DE + AT)

Die Inhaltsstoffe

Weizengras enthält nicht nur eine hohe Konzentration an Chlorophyll, sondern bietet zudem mehr als 100 weitere Inhaltsstoffe. Hierzu zählen unter anderem, Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren, Spurenelemente und Enzyme. Allein deswegen ist Weizengrassaft, als ein echtes Superfood zu beschreiben.

Zudem enthält es, im Gegensatz zu Weizenkörnern, kein Gluten. Interessant ist das Produkt auch für Sportler, denn zu den essentiellen Aminosäuren, kommt ein relativ hoher Eiweißgehalt von rund 24 Prozent hinzu. Die Enzyme wirken entzündungshemmend und weisen einen regenerierenden Effekt bei Zellschädigungen auf.

Die Inhaltsstoffe im Einzelnen:

Vitamin C: 60 mal mehr als Orangen
Vitamin E: 50 mal mehr als Spinat
Vitamin B1: 30 mal mehr als Kuhmilch
Calcium: 11 mal mehr als Rohmilch
Eisen: 5 mal mehr als Spinat
Magnesium: 5 mal mehr als Bananen

Weizengrassaft hat diverse positive Eigenschaften und kommt unter anderem zum Einsatz, um die Senkung des Cholesterinspiegels zu erreichen und zur Unterstützung des körpereigenen Immunsystems. Weiterhin kann der Saft die Behandlung von chronischen Darmbeschwerden unterstützen und als Therapiebegleitung bei unterschiedlichen Arten von Anämie fungieren.

Er wird eingesetzt zur Bekämpfung freier Radikalen und zum Erhalt und zur Wiederherstellung einer gesunden Darmflora. Des Weiteren kann der Sauerstoffgehalt im Blut erhöht werden und auch seine entzündungshemmenden Eigenschaften sind bekannt.

Anwendungsgebiete von Weizengrassaft

Der Handel bietet zwei verschiedene Varianten von Weizengrassaft an. Zum einen ist das der reine Weizengrassaft und zum anderen, sind es unterschiedliche Extrakte. Empfohlen werden zur Beginn der Anwendung möglichst kleine Dosen. Das liegt nicht an der hohen Konzentration, sondern eher an den gewöhnungsbedürftigen Geschmack des Saftes. Mittlerweile ist bekannt, dass der Saft auch bei folgenden Erkrankungen zur Besserung beiträgt:

  • Alzheimer
  • Arteriosklerose
  • Arthritis
  • Bluthochdruck
  • Antriebslosigkeit
  • Depressionen
  • Diabetes
  • Fettsucht
  • Gelenkschmerzen
  • Gicht
  • Akne, Schuppen, Herpes Cellulitis, Fußpilz, Ekzeme

Des Weiteren kann Weizengrassaft zur Anwendung kommen bei, Ohrenschmerzen, Migräne, Scheidenentzündungen, Sodbrennen oder Wechseljahresbeschwerden.

Hinweis:
Nicht nur an den Geschmack muss sich der Anwender erst gewöhnen, denn es kann durchaus vorkommen, dass der Nutzer mit Übelkeit auf den Saft reagiert. Wird Unwohlsein oder/ und Übelkeit festgestellt, kann sich derjenige, mit seinem Apotheker oder Arzt in Verbindung setzen. In vielen Fällen kommt es vor, dass nach einiger Zeit der Einnahmen, diese Reaktionen verschwinden.

Anzuraten ist eine Einnahme von einem Esslöffel pro Tag, wobei die Menge auf zweimal täglich gesteigert werden kann. Mehr als 4 cl sollten es am Anfang jedoch nicht sein. Der Zeitraum der Einnahme ist nicht beschränkt und kann als eine Art der Langzeittherapie betrachtet werden.

Weizengrassaft sollte der Nutzer möglichst noch vor dem Frühstück zu sich nehmen. Nach einer Mahlzeit sollten einige Stunden verstreichen, denn nur dann kann der Organismus die Wirkstoffe am besten aufnehmen. Der Saft selber kann als Fertigprodukt genutzt werden oder er wird mit Hilfe eines Mixers selber hergestellt.

Unter den weiteren Präparaten, die käuflich erworben werden können, finden sich:

  • Pulver
  • Kapseln
  • Tabletten

Verarbeitet werden können Pulver und Co. in Joghurt oder einem Getränk. Weiterhin eignet sich Pulver bestens, um Smoothies damit anzureichern.

Weizengrassaft ist überaus nährstoffreich. Seine intensive, grüne Farbe bekommt der Saft durch seinen hohen Gehalt an Chlorophyll. Dieses ist verantwortlich für die Photosynthese der Pflanze, was durch Aufnahme von Sonneneinstrahlung geschieht. Es kommt zur Umwandlung in Energie und Sauerstoff, ohne die eine Pflanze nicht wachsen kann. In der molekularen Struktur, kann Chlorophyll mit dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin verglichen werden. Experten vermuten, dass Chlorophyll zur Bildung von Hämoglobin beiträgt.

Welche Wirkung kann er haben ?

Zugeschrieben werden dem Saft gesundheitsfördernde und heilende Wirkungen. Dazu gehört, dass er eine gewisse Balance im Säure – Basen – Haushalt schafft. Da Weizengrassaft einen hohen Gehalt von basischen Mineralien besitzt, ist seine Wirkung erheblich stärker, als die von anderen grünen Gemüsesorten.

Linderung kann Weizengrassaft bringen, bei chronischen Darmerkrankungen. In einigen Fällen wurde sogar von einer heilenden Wirkung berichtet. Weizengrassaft kann aber noch mehr, denn er kann in sämtliche körperliche Prozesse eingreifen.

Der Saft steigert in hohem Maß die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und reinigt vor allem die Leber und den Magen – Darm – Trakt. Er reguliert die Verdauung und nicht zu vergessen, er wirkt als ein natürliches Antibiotikum. Heilungsvorgänge werden beschleunigt, das gesamte Immunsystem wird gestärkt und zudem kann Weizengrassaft sogar bei einer Gewichtsreduktion unterstützend eingesetzt werden.

Präparate mit Weizengras oder der pure Saft verbessern das Hautbild, wirken stärkend auf Haare und halten sogar die Zähne gesund. Zudem wird der Muskelaufbau unterstützt und er ist in der Lage, unangenehme Körpergerüche zu reduzieren.

In der Hauptsache wird der Saft natürlich oral eingenommen, kann aber auch anders zur Anwendung kommen. Gegen Halsschmerzen und Mundgeruch wird Gurgeln empfohlen. Dabei sorgt er ganz nebenbei für weißere Zähne, hilft bei Entzündungen im Mundraum und beugt Karies vor.

In der Haarpflege wird der Saft auf die Kopfhaut verrieben oder es werden damit die Haare gewaschen. Hilfreich erweist sich Weizengrassaft bei Schuppen, dünnem und brüchigem Haar und auch Personen mit zu fettigem Haar können davon profitieren.

Für die Hautpflege kann das Produkt als Fußbad eingesetzt werden oder wird direkt auf die Haut aufgetragen. Hautunregelmäßigkeiten, Akne und Fußpilz werden so bekämpft. Als Wickel oder Umschlag ist der Saft zu empfehlen bei Wunden, Schwellungen, Gelenkschmerzen, Insektenstichen und bei Sonnenbrand. Um den Darm nachhaltig zu entgiften, können Weizengrassaft – Einläufe hilfreich sein.

Hinweis:
Grundsätzlich sollte die Menge langsam gesteigert werden, aber der Unterschied liegt dabei, ob Weizengrassaft selber hergestellt oder als Fertigprodukt gekauft wird. In der Anfangsphase sollte eine Dosierung von täglich 20 ml nicht überschritten werden. Nach der Eingewöhnungszeit von circa 3 bis 5 Tagen kann die Menge 30 bis 100 ml betragen.

Das ist beim Kauf zu beachten

Es sollten nur hochwertige, qualitativ gute Produkte erworben werden. Zudem ist die Wirkung von Tabletten oder Kapseln aus dem Handel nicht so hoch, wie bei einem frischen Weizengrassaft. Der gesundheitliche Nutzen ist natürlich aber auch bei den Präparaten vorhanden.

Zu bekommen ist Weizengrassaft in Reformhäusern oder im Internet. Dabei sollte möglichst darauf geachtet werden, dass es sich um ein Produkt aus einem natürlich, biologischem Anbau handelt. Der Saft sollte zu 100 Prozent aus Weizengras bestehen und keine künstlichen Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Geschmacks – und Konservierungsstoffe enthalten.

Bestseller Nr. 1
Weizengras BIO (0.75 L)
2 Bewertungen
Weizengras BIO (0.75 L)
  • Zutaten:
  • Bio-Weizengrassaft (45%), Bio-Grüntee-Auszug (Wasser, Bio-Grüner Tee 0,1%), Bio-Apfelsaft (22%), Bio-Agavendicksaft, Bio-Zitronensaft...
  • Nährwerte in 100ml Brennwert: 168KJ (40kcal) Fett: < 0,1g davon gesättigte Fettsäuren: 0,02g Kohlenhydrate: 9,5g davon Zucker: 9,4g...
Bestseller Nr. 2
1kg BIO Keimsprossen Weizen Sprossen Superfoods Keimsaat...
8 Bewertungen
1kg BIO Keimsprossen Weizen Sprossen Superfoods Keimsaat...
  • Samen für die Anzucht von Sprossen, Keimlingen, Grünkraut, Mikrogrün, Microgreens
  • Gesunde und frische Ernährung durch eigene Sprossenanzucht, entdecken Sie unser umfangreiches Sortiment
  • Die milden, nußartig und leicht cremig süßlich schmeckenden Weizen-Sprossen
AngebotBestseller Nr. 3
Nurafit Weizengraspulver I reines Weizengras Green-Smoothie-Powder aus...
  • Kontrollierte Qualität: unbestrahlt, schadstoffkontrolliert und schongetrocknet. Frei von künstlichen Geschmacks- und...
  • Einer für Alle: Veganer, Vegetarier, Frutarier, Rohköstler, Pescetarier, Flexitarier. Flexibel einsetzbar in Getränken, Smoothies,...
  • Natürlicher Drink: enthält Vitamine, Proteine, Mineral- und Ballaststoffe
Bestseller Nr. 4
Amlawell Bio-Weizengras-Pulver 500g / aus deutschem...
72 Bewertungen
Amlawell Bio-Weizengras-Pulver 500g / aus deutschem...
  • 100% naturreines deutsches Bio-Weizengras Pulver ohne Zusatzstoffe!
  • Bio-Weizengras Pulver aus deutschem Anbau! Biozertifiziert und überwacht durch die GfRS DE-ÖKO-039
  • Rohkostqualität! - Hoher Vitalstoffgehalt durch schonende Verarbeitung unter 42 Grad!
Bestseller Nr. 5
Azafran BIO Weizengras Pulver aus Deutschland oder Österreich 1kg
18 Bewertungen
Azafran BIO Weizengras Pulver aus Deutschland oder Österreich 1kg
  • Premium BIO-Weizengraspulver (1kg) von Azafran (Engl: wheatgrass powder)
  • Das Weizengras stammt aus biologischem Anbau in Deutschland oder Österreich und gehört zu den Klassikern der Superfoods. Wir liefern Ihnen...
  • Zubereitungsempfehlung: Mischen Sie z.B. 1 TL Weizengras in einem Fruchtsaft oder Smoothie. Achtung: Weizengras riecht und schmeckt nach...
Bestseller Nr. 6
Purasana Bio Weizengras Saftpulver 200g, vegan zertifizierte...
3 Bewertungen
Purasana Bio Weizengras Saftpulver 200g, vegan zertifizierte...
  • Das Weizengras Saftpulver wird aus schonend pulverisiertem Weizengrassaft gewonnen. Dies führt einer besonders hohen Nähr- und...
  • Im Saftpulver wird bis zu 3mal mehr Weizengras verarbeitet. Durch die Extraktion aus Saft löst sich das Pulver einfach in jeder...
  • Durch kontrollierten Anbau sehr hohe Konzentrationen pflanzlicher Vitamine. Die Gemüsepulver sind roh bzw. in Rohkostqualität und eignen...
Bestseller Nr. 7
Bio Weizengras Pulver, 1000 g, in Deutschland angebaut und geprüft,...
6 Bewertungen
Bio Weizengras Pulver, 1000 g, in Deutschland angebaut und geprüft,...
  • 100% Bio Weizengras Pulver (Triticum aestivum) gemahlen, ohne weitere Zusätze, Rohkostqualität.
  • In Deutschland angebaut und geprüfte Qualität.
  • 2-3 mal täglich etwa 2 g Bio Bio Weizengraspulver in ca. 250 ml Flüssigkeit (Wasser, Säfte usw.) auflösen und möglichst vor den...
Bestseller Nr. 8
3 Liter Bio Weizengrassaft - 3 Monate Bio Weizengras Saftkur -...
  • 3 MONATSVORRAT - Kaufen Sie Ihre 3 Monats- Bio Weizengras Saftkur in der praktischen 3 Liter Bag in Box Saftbox
  • WERTVOLLER GENUSS - Unser Bio Weizengrassaft ist vegetarisch und vegan und reich an natürlichen Inhaltsstoffen
  • 100% NATUR UND KONTROLLIERT BIOLOGISCH - hochwertiger Bio Weizengrassaft aus europäischem Anbau der nach EU-Standard biozertifiziert ist
Bestseller Nr. 9
Grüne Mutter | Smoothie Pulver | Das Original Superfood Elixier u.a....
1.381 Bewertungen
Grüne Mutter | Smoothie Pulver | Das Original Superfood Elixier u.a....
  • KONZENTRIERT: Die seit 2014 beliebte grüne Superfood Formel mit synergetisch zusammengestellten pflanzlichen Nähr- und Wirkstoffen. Für...
  • EHRLICH: Wissenschaftlich fundierte Zusammenstellung potenter pflanzlicher Roh- und Wirkstoffe - ohne zugesetzte isolierte synthetische...
  • ÜBERLEGENE ROHSTOFFQUALITÄT: Alle Rohstoffe werden bei jeder Anlieferung auf Belastungen und Verunreinigungen wie Pestizide, Schimmelpilze...
Bestseller Nr. 10
Naturtrink - Bio Weizengrassaft (kein Pulver) 30 Tage-Kur
2 Bewertungen
Naturtrink - Bio Weizengrassaft (kein Pulver) 30 Tage-Kur
  • 100% reiner BIO WEIZENGRASSAFT
  • LABOR geprüft, GLUTEN FREI / VEGAN / KEINE Konservierungsstoffe
  • 30 Tage-Kur: 30 x 30ml (Tiefkühltransport DE + AT)

Steckbrief:

Gattung: Weizen
Botanischer Name: Triticum aestivum
Familie der Süßgräser: Poaceae
Vorkommen: Gemäßigte und warme Klimazonen
Verwendung in der Küche: Weizensamen können für Teigwaren, wie Brote verwendet werden
Volksheilkunde: Durch Chlorophyll besitzt Weizengras besondere Heilkräfte

Das sollten Sie wissen!
Der heutige Weizen entspricht natürlich nicht mehr dem, wie vor hundert Jahren. Gluten haltiger Weizen, in Mengen konsumiert, kann unter Umständen krank machen. Weizengrassaft ist frei von Gluten und kann deshalb wegen seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften gut eingesetzt werden.

Zur äußerlichen Anwendung ist Weizengrassaft hilfreich bei Verbrennungen, Ausschlägen oder Insektenstichen. Wird der Saft zu einer Gesichtsmaske verarbeitet und kräftig einmassiert, kann er hautstraffend wirken und müde Haut wieder munter machen. Er lindert nicht nur Zahnbeschwerden, sondern ist auch in der Lage, Schuppen zu beseitigen.

Der „ grüne Saft“ kann nicht nur den Körper entgiften, sondern er ist reich an Vitaminen, Proteinen, Mineralien und Spurenelementen. Der Hauptbestandteil ist jedoch zu rund 70 Prozent das Chlorophyll, das wie schon erwähnt, stark dem Hämoglobin ähnelt. Die Wirkung reicht von antibakteriell, über wundheilend, bis entgiftend. Im Klinikalltag wird mit Weizengras oder Weizengrassaft nicht gearbeitet, denn es ist schwierig, es aufzubewahren. Allerdings gibt es immer mehr Krebspatienten, die das Gras oder den Saft, ergänzend zur ärztlichen Behandlung einsetzen.

Positiver Einfluss auf die Gesundheit ?

Im Weizengrassaft sind viele Antioxidantien zu finden. Zudem finden sich große Mengen an Beta – Carotin und Vitamin E. Diejenigen, die dauerndem Stress ausgesetzt sind, sollten Weizengrassaft auf ihrem Speiseplan integrieren. Der Saft hat ebenso eine positive Wirkung bei Entzündungen aller Art, auch chronische Erkrankungen können bekämpft werden. Erkältungen sind damit zu behandeln und das gesamte Immunsystem wird gestärkt.

Um die volle Wirkung zu erreichen, sollte der Saft fest im Nahrungsplan eingebaut werden. Frischer Weizengrassaft kann jeder mittels einer Saftpresse schnell selber herstellen. Einfach die gewünschte Menge an Halmen hinein geben und den Saft heraus pressen. Weizengras können Nutzer in jeder Wohnung oder auf einem Balkon oder der Terrasse selber ziehen. Dazu sollte es jedoch nur guter Bio – Weizen sein. Dieser kann schon relativ schnell, nach rund 10 bis 12 Tagen, bei guten Bedingungen, geerntet werden.

Auf leeren Magen getrunken, kann der Weizengrassaft seine volle Wirkung entfalten. Allerdings sollte mit kleinen Mengen begonnen werden, um eine zu starke Entgiftung zu vermeiden. Frischer Saft ist vorzuziehen, dennoch können auch, im Handel erworbene Weizengras – Produkte weiter helfen. Alternativ zu selber hergestelltem Weizengrassaft bietet der Handel ein Weizengras Pulver an. Dieses ist ebenso vegan, lactosefrei und besitzt kein Gluten. Auf der Packung sollte folgendes vermerkt sein:

  • Hergestellt aus 100 Prozent reinem Bio – Weizen
  • Für Vegetarier geeignet
  • DIN ISO – & GMP zertifiziertes Produkt
  • Kontrolliert und zertifiziert durch die Ökokontrollstelle DE – 037

Erfahrungen:

Das Angro der Personen, die Weizengrassaft über einen längeren Zeitraum zu sich nahmen, stellte eine positive Veränderung ihres Körpers fest. Der Saft steigerte nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern wirkte sich auch hemmend und vorbeugend auf Krankheiten aus. Da die Produkte frei von Gluten sind, kann es nicht zum Übersäuern des Körpers kommen.

Letzte Aktualisierung am 1.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar