Chlorella – Die Süßwasseralge voller Nährstoffe

Das wichtigste zu Chlorella (Chlorella vulgaris):

  • … weist einen immens hohen Chlorophyll-Gehalt auf
  • … enthält essentiellen Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen
  • … fördert die Verdauung
  • … unterstützt die Gewichtsreduktion und wirkt entgiftend

Schon seit einigen Jahren taucht im Zusammenhang mit einer gesunden Ernährung immer wieder ein Name auf: Chlorella. Doch was ist Chlorella eigentlich? Wie kann die Süßwasseralge uns dabei helfen, den Organismus mit vielen wichtigen Nährstoffen zu versorgen und den Körper aktiv bei der Entgiftung unterstützen? Welche weiteren positiven Einflüsse hat Chlorella auf unsere Gesundheit? All diesen Fragen gehen wir in diesem Beitrag auf den Grund.

Chlorella – Herkunft der Mikroalge

Die Mikroalge Chlorella kommt nahezu überall auf der Welt natürlich vor. Sie ist besonders anspruchslos. Lediglich der Stickstoff- und Phosphatgehalt in ihrem Lebensraum sollten besonders hoch sein, damit die Alge recht gut gedeihen kann. Die Chlorellaalge ist dabei relativ anspruchslos. Im Laufe der Jahre hat sie sich besondere Überlebenstricks angeeignet, die es ihr selbst in sehr trüben Gewässern ermöglicht zu überleben und sich weiter zu verbreiten. Dazu nimmt sie Nähstoffe wie etwa Glukose aus dem Abwasser auf und versorgt sich so mit Nährstoffen, die ihr durch Lichtmangel fehlen. Heutzutage wird Chlorella in vielen Aquakulturen auf der ganzen Welt angebaut. Abnehmer sind vor allem Länder, in denen Algen schon seit vielen Jahren auf dem Speiseplan stehen. Besonders in Asien wird die Chlorella Alge sehr häufig verzehrt. Da mittlerweile auch die westliche Welt der Chlorella erhöhte Aufmerksamkeit schenkt, ist die Produktion in den vergangenen Jahren noch einmal deutlich angestiegen und liegt laut Schätzungen bei über zwei Tonnen pro Jahr.

Inhaltsstoffe der Chlorella

Da die Chlorella eine Vielzahl an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen beinhaltet, kann sich deren Verzehr positiv auf die Gesundheit auswirken. Derzeit beschäftigen sich einige Forscher rund um den Globus mit der Frage, ob die Einnahme auch dazu beitragen kann, Krankheiten zu verhindern. Mehr dazu erfahren Sie weiter unten im Artikel. Dennoch lässt sich bereits sagen, dass gerade ihr immens hohe Anteil an Chlorophyll sich positiv auf die Gesundheit auswirken kann. Doch neben dem Chlorophyll hält Chlorella noch viele weitere gesunde Nähstoffe parat. Diese sind:

  • Die essentiellen Aminosäuren Isoleucin, Lysin, Leucin, Threonin, Methionion, Phenylalanin, Tryptophan und Valin
  • Eisen
  • Magnesium
  • Kalzium
  • Kalium
  • Zink
  • Die Vitamine A, B2, B3, K und Vitamin-E

Weshalb sich das Chlorophyll besonders gut auf Ihre Gesundheit auswirken kann, lässt sich einfach erklären. Chlorophyll ist dem menschlichen Hämoglobin sehr ähnlich und hilft dabei das Blut mit Sauerstoff anzureichern. Es kann gegen krankmachende Bakterien schützen und hilft dem Körper beschädigte Zellen zu reparieren. Aufgrund seiner blutreinigenden Wirkung kann Chlorophyll dazu beitragen, dass der gesamte Organismus insgesamt besser mit Nährstoffen versorgt wird. In kaum einem anderen Lebensmittel ist der Chlorophyllgehalt so hoch wie in der Mikroalge Chlorella.

Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind die oben genannten Aminosäuren. Von insgesamt 20 bekannten Aminosäuren, die allesamt an überlebenswichtigen Vorgängen im Körper beteiligt sind, sind es die essentiellen Aminosäuren, die der Mensch von außen zuführen muss, damit der Organismus richtig arbeiten kann. Chlorella beinhaltet eine hohe Anzahl dieser essentiellen Aminosäuren. Durch die Einnahme der Mikroalge können Sie Ihren Organismus mit diesen wichtigen Inhaltsstoffen versorgen.

Auch nicht zu verachten ist der sehr hohe Eisenanteil in der Chlorellaalge. Eisen ist ein unglaublich wichtiger Nährstoff, der dazu beiträgt, dass das Blut mit ausreichend Sauerstoff angereichert werden kann. Somit trägt es unmittelbar dazu bei, dass der Körper bis in die letzte Zelle mit allem versorgt wird, was ihn bei einem gesunden Stoffwechsel unterstützt. Eisen ist ein Mineralstoff, der nicht selbst im Organismus hergestellt wird und über die Nahrung von außen zugeführt werden muss. Üblicherweise geschieht dies über Lebensmittel wie Fleisch und Eier. Doch nicht immer ist es möglich den täglichen Bedarf an Eisen über die Nahrung zu decken. Besonders Vegetarier und Veganer, aber auch Schwangere und ältere Menschen haben einen erhöhten Bedarf an Eisen. Mit nur einem Teelöffel Chlorella können Sie Ihren Eisenbedarf zu etwa einem Drittel decken.

Die gesundheitliche Wirkung von Chlorella

Die Süßwasseralge Chlorella ist mittlerweile relativ gut erforscht. Immer wieder steht sie im Zusammenhang mit der Wirkung auf unterschiedliche Erkrankungen und als Hilfsmittel bei natürlichen Entgiftungskuren. In wieweit die Mikroalge Ihnen helfen kann, unterschiedliche Symptome zu behandeln, erfahren Sie in diesem Abschnitt.

Vorab lässt sich sagen, dass die Einnahme von Chlorella Ihnen dabei helfen kann:

  • Den Körper mit vielen wichtigen Nähstoffen zu versorgen
  • Das Immunsystem zu unterstützen
  • Die Darmtätigkeit anzuregen
  • Den Körper zu vitalisieren

Chlorella für eine gute Verdauung

Die Chlorella Alge kann dabei helfen eine gestörte Verdauung wieder anzuregen. Dies liegt an Ihrem hohen Anteil an Ballaststoffen, die der menschliche Darm nicht verdauen kann. Außerdem können diese Ballaststoffe enorme Mengen Wasser an sich binden, die die Aktivität des Dams fördern. Außerdem sogen bestimmte Enzyme dafür, dass die Darmflora sich erholen kann.

Chlorella als Hilfe bei Diabetes?

Schon wenige Gramm Chlorella täglich sollen dazu beitragen, dass der Blutzuckerspiegel und der Cholesterinspiegel gesenkt werden können. So könnte Chlorella ein Hoffnungsschimmer für die Behandlung und die Prävention von Diabetes sein. Studien am Menschen liegen hierzu leider noch nicht vor, lediglich in Tierversuchen konnten Wissenschaftler mittlerweile feststellen, dass die Einnahme von Chlorella eine senkende Wirkung auf den Blutzuckerspiegel haben kann.

Chlorella Wirkung auf das Immunsystem – Chlorella als Antioxidans

Die Wirkung von Antioxidantien auf das Immunsystem sind unlängst bekannt. So helfen Sie dabei, freie Radikale im menschlichen Körper aufzuspüren und zu neutralisieren. So können Antioxidantien dabei helfen, den Körper gesund zu halten und etwa die Entstehung von Krankheiten zu verhindern und den Alterungsprozess zu verlangsamen. Bereits mehrere Studien haben sich in der Vergangenheit mit der antioxidativen Wirkung von Chlorella beschäftigt.

Eine besonders interessante Studie kommt hier aus Korea aus dem Jahr 2010:

Hier wurde an 52 männlichen Rauchern eine placebokontrollierte Studie durchgeführt. Ein Teil der Patienten bekam über 6 Wochen lang täglich knapp 6g Chlorella verabreicht. Nach den 6 Wochen wurden die Blutwerte mit denen verglichen, die zu Beginn der Studie ausgewertet wurden. Bei der Chlorellagruppe konnte insgesamt ein Anstieg wichtiger Antioxidantien im Blut festgestellt werden. Auch die Anzahl antioxidativ wirkender Enzyme im Hämoglobin war ansteigend. Außerdem konnten die Forscher verminderte Schäden an der erbguttragenden DNA der Patienten feststellen. Dieser Wert stammte aus dem Blut der Patienten entnommenen Immunzellen. (1)

Dies konnte eine weitere Studie aus dem Jahr 2013 im Iran bestätigen. Auch hier wurden Raucher mir Chlorella behandelt. Nach dem Testzeitraum wurde ein insgesamter Anstieg der antioxidativen Kapazität der Patienten festgestellt. (2)

Kann Chlorella bei Krebs helfen? Chlorella als Unterstützung in der Chemotherapie

Die Entstehung von Krebs ist recht diffus. Häufig liegt die Grundlage einer Krebserkrankung allerdings in einem geschwächten Immunsystem und eindringenden Umweltgiften, die die Entstehung von Krebs begünstigen können. Chlorella besitzt die Eigenschaft, dem Körper bei der Entgiftung zu unterstützen und kann so einen Beitrag dazu leisten, dass der Körper optimal darauf vorbereitet ist, sich vor Krebszellen zu schützen. Allerdings gibt es hierzu noch relativ wenige Studien.

Lediglich in Tierversuchen an Ratten konnten Wissenschaftler feststellen, dass Tiere, denen gezielt Substanzen verabreicht wurden, die Leberkrebs auslösen, in Verbindung mit einer Chlorellagabe eine verringerte Krebsrate hatten.

So lässt diese Studie für die Zukunft hoffen, dass weiterer Versuche – auch am Menschen – dabei helfen, ein Mittel zu finden, welches den Körper stark genug macht, um sich selbst gegen Krebszellen zu wehren.

Aufhorchen lassen einige Berichte von Krebspatienten die Chlorella als Unterstützung in der Chemotherapie oder bei der Strahlenbehandlung einnahmen. Insgesamt kann Chlorella wohl dabei helfen, unangenehme Begleiterscheinungen in der Chemo zu reduzieren. Außerdem soll die Chlorella unterschiedliche Mengen an DNA und RNA beinhalten, die bei der Reparatur von geschädigten Zellen die durch die Chemo- und Strahlentherapie entstehen, helfen können.

Bei der Entgiftung kann Chlorella besonders wertvolle Dienste leisten. Erst dann, wenn man sich mit der Tatsache, wie vielen Giftstoffen wir ausgesetzt sind, befasst, wird den meisten Menschen bewusst, dass nicht nur eigenständig zugeführte Gifte wie Alkohol und Nikotin zu Schäden im Körper führen können. Auch Umweltgifte, Schadstoffe aus den Böden, Quecksilber und Amalgam können langfristig gesehen hohe Schäden anrichten.

So kann es sinnvoll sein, den Körper regelmäßig zu entgiften. Mit Chlorella als helfender Begleiter bei der Fastenkur ist dies sogar recht einfach.

Die Zellwände der Chlorellaalge verfügen über ein sehr ausgeklügeltes Filtersystem, die Umweltgifte aufnehmen, binden und sicher abtransportieren können. Selbst schwer auszuleitende Schadstoffe werden dank Chlorella sicher und effizient ausgeschieden. Eine Rückvergiftung durch freiwerdende Schwermetalle im Darm ist angeblich weitestgehend ausgeschlossen.

Chlorella als Schutz für die Leber

Chlorella ist der perfekte Partner, wenn es darum geht, den Körper von Giftstoffen zu befreien. Doch kann er auch vor Ihnen schützen? Besonders die Leber bekommt es als erstes mit den unzähligen Giften, denen wir tagtäglich ausgesetzt sind, als erstes zu tun. Dank der riesigen Mengen an Chlorophyll kann Chlorella dabei helfen, die Leber zu entgiften und sie so in besonderem Maße zu schützen.

Abnehmen mit Chlorella so kann die Alge beim Abnehmen helfen

Sicherlich ist Chlorella nicht das Allheilmittel, wenn es darum geht, unliebsame Fettpölsterchen in Luft aufzulösen. Dennoch könnten die Inhaltsstoffe dieser Mikroalge dazu beitragen, die Fettverbrennung zu erhöhen und schlechte Blutfettwerte zu verbessern. Nicht zuletzt sorgen die Ballaststoffe der Alge für eine verbesserte Darmtätigkeit und eine damit einhergehende Regulierung des Stoffwechsels. So kann Chlorella dabei helfen, das Wunschgewicht zu halten und bei dem Abnahmewunsch unterstützen. Bedenken Sie jedoch bitte, dass zu einer gezielten Gewichtsabnahme grundsätzlich eine gesunde und ausgewogene Ernährung ebenso wie Sport unabdingbar sind. Betrachten Sie Chlorella als Hilfsstoff, der Ihnen bei einer ausgewogenen Ernährung helfen kann.

Chlorella Pulver – Chlorella Kapseln – Chlorella Presslinge, was ist das beste Chlorella?

Chlorella pur zu verzehren ist sicherlich die natürlichste Art die wertvollen Inhaltsstoffe der Mikroalge zu sich zu nehmen. Doch gerade der algige Geschmack lässt viele Menschen vor deren Verzehr zurückschrecken. Damit sie dennoch nicht auf dieses Superfood verzichten müssen, können Sie Chlorella als Kapseln, Pulver oder Presslinge kaufen.

Anders als die Kapseln hat Chlorella Pulver diesen Geschmack noch. Deshalb wird es gerne dazu verwendet um Suppen oder Quarkspeisen anzureichern. Zur Herstellung des Pulvers wird die Alge gefriergetrocknet und anschließend zu Pulver zerstoßen.

Kapseln und Presslinge bieten den Vorteil, dass sie im Ganzen geschluckt werden können. Falls Sie zu den Personen gehören, die sich mit dem Geschmack der Alge nicht anfreunden können, sind sie mit dieser Form der Inhaltsstoffe wahrscheinlich am besten beraten. Ein weiterer Vorteil ist, dass Kapseln und Presslinge deutlich flexibler eingenommen werden können.

Allerdings bieten die Kapseln leider auch einen Nachteil. Während Chlorella Pulver – oder auch gelutschte Presslinge – ihre Wirkung schon in der Mundhöhle entfalten können, wirken die Inhaltsstoffe der Kapseln erst im Magen.

Tipp: Chlorella soll bei der Bekämpfung von Mundgeruch helfen. Dies setzt allerdings voraus, dass sie eher auf Chlorellapulver zurückgreifen sollten. Dieses wirkt bei der Einnahme direkt über die Mundschleimhaut.

Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass die Chlorella von zertifizierten Herstellern produziert wird und der Einsatz von Pestiziden und nichtbiologischen Düngern unterlassen wird. So können Sie zumindest sicher sein, dass durch den Verzehr der Alge keine weiteren Giftstoffe in Ihren Organismus gelangen. In Deutschlang gilt das Gütesiegel der Naturland- Bioqualität als aussagekräftiges Merkmal für eine hohe Qualität und die schonende Verarbeitung der Chlorella Produkte.

Chlorella Einnahme – alles was Sie zu Mengen und Nebenwirkungen wissen sollten

Sicherlich werden Sie sich nun fragen, in welchen Mengen Sie Chlorella einnehmen können / sollen. Auch wird es Sie interessieren, ob Sie Chlorella überdosieren können und ob es Nebenwirkungen irgendeiner Art gibt. Hierzu gehen wir gerne für Sie im Folgenden ein.

Abhängig vom Alter, Grund der Einnahme und besonderen Lebensumständen ist die Einnahme von Chlorelle individuell. Obwohl es keine Erkenntnisse darüber gibt, dass Chlorella überdosiert werden kann, empfehlen wir, nie mehr als 20 – maximal 30g Chlorella am Tag zu sich zu nehmen. Abhängig vom Grund der Einnahme ergeben sich so folgende Dosierungen:

  • Zur Entgiftung empfehlen sich ca. 10g Chlorella am Tag. Doch Achtung: Die Entgiftung sollte mindestens 3 Monate andauern, längstens jedoch ein Jahr dauern
  • Als tägliche Dosis zur Langezeiteinnahme sind 3g Chlorella pro Tag ausreichend

Dennoch kann es unter der Einnahme von Chlorella zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Personen, die gegen Algen allergisch sind müssen in jedem Fall auf die Einnahme verzichten. Dies gilt auch für Schwangere, Menschen mit einer Jodunverträglichkeit und Personen die an Autoimmunerkrankungen erkrankt sind. Doch auch bei körperlich gesunden Menschen kann es in einzelnen Fällen zu Problemen im Verdauungssystem kommen. Dies kann beispielsweise Durchfall sein oder Probleme mit dem Magen. Deshalb ist es sinnvoll mit der Einnahme von Chlorella langsam zu beginnen und die Dosis nach und nach zu steigern.

Da Chlorella dem Körper bei der Entgiftung hilft, können in der ersten Zeit der Einnahme auch Symptome entstehen, die mit einem typischen Entgiftungsprozess einhergehen. Wie etwa:

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Hautausschlag

Falls Sie sich unsicher sind, ziehen Sie lieber Ihren behandelnden Arzt zu Rate. Grundsätzlich ist dies auch vor der Behandlung mit Chlorella ratsam.

Gleiches gilt für schwangere Frauen. Zwar existieren mittlerweile Studien darüber, dass eine gezielte Einnahme von Chlorella in der Schwangerschaft dabei helfen kann, die Gefahr von Blutarmut zu verringern und Wassereinlagerungen zu reduzieren, dennoch sollten Sie in diesem besonderen Lebensumstand auf Nummer sichergehen und sich und ihr Kind schützen. Wenn Sie mit der Einnahme von Chlorella in Ihrer Schwangerschaft liebäugeln sollten Sie in jedem Fall vor der Einnahme mit Ihrem behandelnden Gynäkologen sprechen. (3)

Video: Chlorella – das Entgiftungswunder ?

Inhaltsstoffe pro 100 Gramm (ca.):

Energie 326 kcal / 1.370 kJ
Kohlenhydrate 30 bis 35 Gramm
Ballaststoffe 15 bis 26 Gramm
Fett 8 bis 13 Gramm
Protein 45 bis 55 Gramm

Inhaltsstoffe ohne genaue Mengenangaben:

Vitamine Vitamin A, Carotinoide, Provitamin A, Lutein, Vitamin B5, Vitamin B9, Vitamin B12, Vitamin C, Vitamin D, Vitamin E, Vitamin K
Mineralstoffe und Spurenelemente Eisen, Jod, Kalium, Kalzium, Magnesium, Mangan, Phosphor, Selen, Zink
sekundäre Pflanzenstoffe

(Inhaltsangaben ohne Gewähr)

Studien und Links zu diesem Thema:

(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19660910
(2) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23865357
(3) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20013055