Chia Samen – Das Kraftkorn der Maya

Das wichtigste zu Chia Samen (Salvia hispanica):

  • Chia Samen sind reich an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen
  • Chia Samen sind ballaststoffreich und verdauungsfördernd
  • Chia Samen können beim Abnehmen helfen
  • Chia Samen sind glutenfrei und frei von Nebenwirkungen

Chia Samen erleben derzeit einen starken Boom. Dabei sind die kleinen Kraftkörner seit vielen Jahrtausenden ein beliebtes Nahrungs- und Heilmitteln der alten Naturvölker. Schon die alten Inka wussten um die wertvollen Inhaltsstoffe der Chia Samen und setzten sie gezielt gegen vielerlei Leiden ein. Sie sind überdurchschnittlich reich an Antioxidantien und verfügen über enorme Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und vieler weiterer reichhaltiger Inhaltsstoffe. Wie Ihnen Chia Samen im Alltag helfen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Chia Samen Herkunft – Hier kommt das Chia Korn her

Chia ist eine typische südamerikanische Pflanze, die im tropischen Klima von Mexiko, Bolivien und Guatemala am besten gedeiht. Die eng mit dem Salbei verwandte Pflanze gedeiht in den Höhenlagen Südamerikas am besten, wird heutzutage allerdings auch in Australien angebaut. Chia wird bis zu zwei Meter hoch und blüht von Juli bis August. Dann entwickeln sich die kleinen weißen oder braunen Samenkapseln an der Pflanze. Diese Körner stellen seit vielen Jahrtausenden ein Grundnahrungsmittel für die Menschen in Süd- und Mittelamerika dar. Dabei hat es sehr gute sättigende Eigenschaften und versorgt den Körper mit vielen wichtigen Inhaltsstoffen.

Nachdem die spanischen Eroberer Einzug in Amerika hielten, geriet die Chia Pflanze für viele Jahre in Vergessenheit bis Sie seit 2009 wieder als Lebensmittel durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit auf den Plan gerufen wurde. Dies ist auch der Grund, weshalb Chia heute auch in den warmen und frostfreien Regionen Europas kultiviert wird.

Geerntet wird das ausgereifte Korn im November und darf bis zur Ernte keine Fröste abbekommen. Es überzeugt durch seinen enormen Anteil an Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren in einem optimalen Verhältnis. Außerdem enthält es viele wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralien, ist reich an Ballaststoffen und eignet sich selbst für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit, da Chia keine Gluten enthält. Zudem befindet sich in Chia kein Cholesterin und ist so ein geeignetes diätisches Lebensmittel.

Chia Samen Inhaltsstoffe – Das steckt drin in Chia

Chia Samen sind ein wahres Füllhorn an vielen gesunden Inhaltsstoffen. Neben dem ausgewogenen Verhältnis von Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren enthalten sie:

  • Antioxidantien
  • Proteine
  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Ballaststoffe
  • Aminosäuren

Sicherleich werden Sie nun feststellen, dass diese Inhaltsstoffe auch in vielen anderen Lebensmitteln vorhanden sind, in Chia steckt eben immer ein bisschen mehr. Um Ihnen die Reichhaltigkeit der Inhaltsstoffe einmal zu verdeutlichen, stellen wir Ihnen die immensen Mengen an gesunden Zutaten einmal vor:

  • Chia enthält 19 Gramm Omega-3 – Fettsäuren auf 100g Saat
  • Es enthält 9 Mal so viele Antioxidantien wie Orangen und
  • 5 Mal mehr Calcium als Milch
  • Chia enthält das Vierfache an Ballaststoffen wie Leinsamen und
  • Die 15-fache Menge an Magnesium von Brokkoli

Auf Grund der hohen Anzahl an wichtigen Inhaltstoffen müssen Sie vergleichsweise recht geringe Mengen Chia zu sich nehmen um Ihren tägliche Nähstoffbedarf zu decken. So erreichen Sie mit nur einer Portion Chia es, Ihren Bedarf an Omega-3 dreifach zu decken. Diese spielen für Ihren Körper eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutdrucks und der Blutfettwerte. Das Gehirn wird durch sie besser durchblutet und der Serotoninspiegel kann unter dem Verzehr von Chia deutlich erhöht werden. Das kann beispielsweise Depressionen und depressive Verstimmungen vorbeugen.

Auf 100 Gramm Chia kommen übrigens 30 Gramm Ballaststoffe. Deshalb macht Chia sehr lange satt und fördert zudem eine gesunde Verdauung. Doch diese Ballaststoffe haben noch einen weiteren positiven Effekt auf den menschlichen Organismus. Die Galle muss durch deren Verzehr die Produktion an Gallensäure steigern. Für diesen Prozess ist Cholesterin nötig. Durch den vermehrten Bedarf an Cholesterin in der Galle sinkt der Cholesterinspiegel im Blut. Daher kann Chia dabei helfen, erhöhtem Blutcholesterin den Kampf anzusagen. Nebenbei verlangsamen die Ballaststoffe zudem den Kohlehydratabbau im Körper und führen so zu einem langsam ansteigenden Insulinspiegel. Dadurch werden Heißhungerattacken vermieden, während das Lebensmittel im Gegenzug lange satt macht. Auf Grund all dieser Eigenschaften ist Chia ein hervorragendes Produkt in einer Diät und kann dabei helfen Ihr Gewicht langfristig zu halten.

Abnehmen mit Chia Samen – So können Ihnen Chia Samen beim Abnehmen helfen

Abnehmen ist eigentlich gar nicht schwer – zumindest auf dem Papier. Um Gewicht zu verlieren, müssen Sie lediglich weniger Kalorien zu sich nehmen, als Ihr Körper verbrennt. Dies geschieht zum einen durch eine verringerte Kalorienzufuhr, zum anderen kann der Organismus durch erhöhte körperliche Leistung durch Sport zusätzliche Kalorien verbrennen. So weit in der Theorie. Wer aber schon eine oder mehrere Diäten gemacht hat, weiß, wie hart es ist zu hungern und sich nebenbei noch zu sportlichen Höchstleistungen anzuspornen. Oftmals scheitern Diäten dann auch noch an dem allseits gefürchteten Jo-Jo-Effekt, der immer dann eintritt, wenn dem Organismus zu wenig Kalorien zur Verfügung gestellt werden. Dann nämlich fängt er an in den Energiesparmodus zu wechseln und auf der Waage passiert gar nichts mehr. Deshalb sollten Sie langfristig gesehen, nicht einfach sinnlos irgendwelche Kalorien von Ihrem Ernährungsplan streichen, sondern Ihre komplette Ernährung überdenken. Hier kann Chia Ihnen besonders gut helfen, da es über fantastische Eigenschaften verfügt.

Nicht nur bei der Zubereitung selbst, sondern während des gesamten Verdauungsprozessen kann die Saat riesige Mengen an Wasser aufnehmen. Durch das Aufquellen sorgen die Samen einerseits im Magen und Darm dafür, dass sie sehr lange satt halten, zum anderen werden die Ballaststoffe nur sehr langsam freigesetzt und der Insulinspiegel bleibt unter der Einnahme konstant. Dadurch entstehen nach der Mahlzeit viel seltener gefürchtete Heißhungerattacken die ansonsten jede Diät zum Scheitern verurteilen.

So können Sie etwa den Tag mit einem kalorienreduzierten Jogurt beginnen, in den Sie 2 Esslöffel Chiasamen einrühren. Schnell werden Sie feststellen, dass ein solches Frühstück extrem lange satt hält und Sie auf kalorienreiche Zwischenmahlzeiten verzichten können. Doch Achtung: Chia Samen brauchen viel Flüssigkeit, daher sollten Sie stark darauf achten unter der Einnahme von Chiasamen sehr viel zu trinken. Die empfohlene Flüssigkeitsmenge von 2 Litern Wasser sollten Sie hier unbedingt einhalten!

Mit Chia Samen den Cholesterinspiegel senken

Heutzutage leiden viele Menschen an einem erhöhten Cholesterinspiegel. Grund hierfür sind zum großen Teil unsere modernen Ernährungsgewohnheiten, die uns im Alltag häufig zu vorgefertigten Lebensmitteln zurückgreifen lassen. Oftmals bleibt ein erhöhter Cholesterinspiegel unentdeckt. Wenn dieser sich dann bemerkbar macht ist es höchste Zeit zu handeln. Ein erhöhter Cholesterinspiegel bringt ein gesteigertes Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle mit sich, da die Arterien viel schneller verkalken. Kommen nun noch Übergewicht und ein erhöhter Blutdruck hinzu, steigen die Risiken für eine ernsthafte Erkrankung ebenso wie bei Rauchern an. Spätestens ab nun sollten Sie sich über eine Veränderung Ihrer Ernährungsgewohnheiten Gedanken machen.

Chia Samen können Ihnen dabei helfen, Ihren Cholesterinspiegel nachhaltig zu senken. Dabei müssen Sie nicht große Mengen zu sich nehmen. Es reicht beispielsweise wie im Rahmen einer Diät Chia zum Frühstücksjoghurt zu verzehren. Die beinhalteten Omega-3-Fettsäuren können Ihnen wie bereits beschrieben dabei helfen, Ihren Cholesterinstoffwechsel zu regulieren. Doch Achtung: Es reicht natürlich nicht, wenn Sie jeden Tag ein paar Chia Samen zu sich nehmen. Bei einer solchen Erkrankung müssen Sie immer damit beginnen Ihre komplette Ernährung umzustellen und sich ausreichend zu bewegen!

Chia Samen für Das Herz – mit Chiasamen können Sie das Herz gesund halten

Weshalb Chia Samen gut für das Herz sein können, ergibt sich aus den bereits beschriebenen Eigenschaften des Inka Kraftkorns. Seine positiven Eigenschaften in Bezug auf den Cholesterinspiegel machen es möglich, dass Arterien nicht mehr so schnell verkalken und so die Durchblutung im Allgemeinen verbessert werden kann. Natürlich können Sie kein krankes Herz mit dem Verzehr von Chiasamen heilen, dennoch können Sie bestimmten Erkrankungen, wie einem erhöhten Cholesterinspiegel mit dem regelmäßigen Verzehr von Chia Samen vorbeugen und so einige Risiken für Herzerkrankungen minimieren. Dies wussten übrigens auch schon die alten Inka und setzten Chia Samen noch viel vielseitiger ein.

Mit Chia Samen gegen Übersäuerung

Schon die Ureinwohner Südamerikas erkannten damals, dass Chia die Eigenschaft besitzt, Säuren und Gifte zu binden und so deren Ausleitung aus dem Körper anzuregen. Nicht zuletzt auf Grund dessen, fanden die Chia Samen gerne auch Anwendung bei der Behandlung unterschiedlicher Erkrankungen wie

  • Gelenkschmerzen
  • Sodbrennen
  • Reizdarmsyndrom

Gerade Sodbrennen, welches meistens keine ernsthafte, aber lästige Erkrankung ist, kann gut mit Chia Samen behandelt werden. Sodbrennen entsteht immer dann, wenn Magensäure aus dem Magen aufsteigt. Dann entsteht ein brennender Schmerz im Bereich des Magens und der Brust. Hier kann ein Esslöffel Chia Saat wahre Wunder vollbringen. Eingenommen mit einem Glas Wasser können die Samen im Magen die überschüssige Magensäure binden und so das fiese Aufstoßen verhindert werden. Versuchen Sie es doch einfach. Chia Samen sind ein reines Naturprodukt und verursachen in der Regel keine Nebenwirkungen. Sollten Sie allerdings über einen längeren Zeitraum an Sodbrennen leiden, empfehlen wir Ihnen in jedem Fall einen Mediziner zu Rate zu ziehen, um auszuschließen, dass Sie an einer anderen Erkrankung leiden.

Chia Samen gegen entzündliche Gelenkserkrankungen – Chia Samen gegen Arthrose

Auch Arthrose ist eine Erkrankung, mit der ihr Alltag sehr stark eingeschränkt sein kann. Sie trifft nicht nur alte Menschen, sondern auch immer mehr jüngere Patienten. Während es zu Beginn einer solchen Erkrankung vermehrt zu Schmerzen in den betroffenen Gelenken kommt, kann – mit Fortschreiten der Erkrankung – die Bewegungsfähigkeit der Gelenke immer weiter eingeschränkt sein. Grund für eine solche Erkrankung sind häufig Fehlstellungen der Gelenke, oftmals auch Verletzungen, Bewegungsmangel oder bestimmte Stoffwechselerkrankungen.

Im Laufe der Zeit setzt der Körper immer mehr schädliche Enzyme frei, die versuchen, Rückstände, die durch Abrieb der Gelenke entstehen, abzubauen. Diese Enzyme wiederum verursachen schwere Entzündungen in den Gelenken. Hier kommt Chia ins Spiel. Zwar können die Samen Arthrose, Arthritis und Co. nicht aufhalten, aber deren hoher Anteil — besonders an Alpha-Linolsäure – hat eine beruhigende Wirkung auf die Entzündungen im Körper. Außerdem beinhalten Sie eine nicht zu verachtende Anzahl an Antioxidantien, die die Zellerneuerung und das Stoppen freier Radikaler begünstigen. Deshalb können Chia Samen übrigens auch das Heilen von Wunden begünstigen.

Entwässern mit Chia Samen

Wie Sie bereits in diesem Beitrag erfahren haben, können Chia Samen enorme Mengen Wasser und Giftstoffe an sich binden. Deshalb eigenen sie sich auch besonders gut um den gesamten Organismus zu entwässern. Zusätzlich kann die Inka Saat bei einer Entwässerungskur dabei helfen, gefährliche Abbauprodukte, die bei einer Entwässerungskur entstehen, zu binden und aus dem Körper auszuleiten.

So wenden Sie Chia Samen an – Chia Samen in die Ernährung integrieren

Das Gute Vorweg: Chia Samen haben keinen echten Eigengeschmack. Sie sind eher neutral. Deshalb lassen Sie sich in eine Vielzahl an Rezepten einfach integrieren. Ob pur, Im Müsli oder im Joghurt, als Smoothie Zugabe oder über dem Salat. Sie passen einfach zu allem! Dabei liegt der geschätzte Tagesbedarf pro Erwachsenem zwischen 15 und 50 Gramm.

Wem das nicht gefällt, der kann aus der Saat auch leckere Sprossen selbst züchten. Hierzu werden die Samen in speziellen Saatschalen feucht gehalten und können – sobald diese keimen, als Salatbeigabe serviert werden. Doch bitte sein Sie bei dieser Methode sehr vorsichtig und beachten Sie alle Hygienehinweise, wie sie auch für die Herstellung anderer Sprossen gelten, da sich ansonsten Bakterien entwickeln können, die unter Umständen gar nicht gut für Ihre Gesundheit sein können.

Falls Sie immer noch nicht überzeugt sind: Sie können mit Chia sogar backen und die Samen als Ersatz für Eier verwenden. Dazu mischen Sie einen Esslöffel Chia Saat mit 3 Esslöffeln Wasser und lassen das Ganze ein wenig aufquellen. Diese Mischung ersetzt ein Ei in Ihren Rezepten.

Chia Samen Nebenwirkungen

In nur sehr wenigen Fällen ist unter der Einnahme von Chia Samen mit Nebenwirkungen zu rechnen. Da die kleinen Körner frei von Gluten sind, können selbst Zöliakie Patienten Chia Samen gut vertragen. Dennoch gehört das Gewächs zur Familie der Salbeipflanzen und kann bei Allergikern gegenüber Pflanzen aus der Salbei Familie Reaktionen hervorrufen. Sollten Sie zu Patienten aus diesem Personenkreis gehören, müssen Sie auf den Verzehr von Chia verzichten.

Auch Patienten, die Blutverdünner zu sich nehmen, müssen vor der Chia Einnahme Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt halten, da Chia auf Grund seiner blutdrucksenkenden Eigenschaften das Blut weiter verdünnen kann.

Generell gilt, Wenn Sie Symptome wie:

  • Hautausschlag
  • Erbrechen
  • Atemprobleme
  • Juckende und tränende Augen
  • Durchfall oder
  • Blähungen

Bei sich feststellen, sollten Sie Chia Samen sofort von Ihrem Ernährungsplan streichen und vor einem weiteren Verzehr weitere Untersuchungen an sich durchführen lassen, um eine Unverträglichkeit bei Ihnen auszuschließen. Wobei gelegentliche Durchfälle und Blähungen zu Beginn einer Chia Kur als durchaus üblich angesehen werden können, da die Samen starke Mengen an Wasser an sich binden und so auch wieder ausgeschieden werden. Dennoch sollten Sie sorgfältig abwägen, ob ein solcher Durchfall nur von der Umstellung auf die Samen kommt, oder eben solch eine Unverträglichkeit vorliegen könnte.

Video: Chia Samen – 5 Vorteile

Inhaltsstoffe pro 100 Gramm:

Energie 486 kcal / 2.035 kJ
Kohlenhydrate 42 Gramm
Fett 31 Gramm
     davon:
         gesättigte Fettsäuren 4 Gramm
         einfach ungesättigte Fettsäuren 3 Gramm
          mehrfach ungesättigte Fettsäuren 24 Gramm
Eiweiß 17 Gramm
Ballaststoffe 34 Gramm

Inhaltsstoffe ohne genaue Mengenangaben:

Vitamine A, B1, B3, B7 (Biotin), B8, E
Mineralstoffe Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Zink

(Inhaltsangaben ohne Gewähr)